Ihre Putzfrau oder Haushaltshilfe in Berlin

Buchen Sie bei uns Ihre feste Putzfrau oder Haushaltshilfe mit festem wöchentlichen Termin. Legen Sie die Beine hoch, widmen Sie sich Ihren Kindern, verschwenden Sie Zeit oder retten Sie die Welt. Denn wir machen die Betten.

Für Haus und Büro

Wir sind spezialisiert auf die Reinigung von Privathaushalten, Praxen und Büros in Berlin und Umland. Auch Grundreinigungen, Fenster putzen, Bügeln, Wäsche waschen oder die Betreuung von Zweitwohnungen übernehmen wir gerne.

Zu fairen Preisen

Bei regelmäßig mindestens 3 Stunden wöchentlich zahlen Sie pro Stunde nur 17,99 € netto (zzgl. MwSt. 21,41 €). Falls Sie mehr Flexbilität benötigen, dann ist das bei einem Stundensatz von 18,99 € netto auch kein Problem.

Putzfrau Haushaltshilfe Berlin Seifenblase

Unsere Leistungen

  • Betreuung nach Ihren individuellen Vorstellungen: Unsere Mitarbeiter arbeiten keinen Aufgabenkatalog ab und betreuen Ihren Haushalt nach Ihren Wünschen.
  • Kostenloses Beratungsgespräch: Nutzen Sie die Möglichkeit eines kostenloses Erstgesprächs bei Ihnen vor Ort, um Ihren Bedarf zu bestimmen.
  • Für Sie die Richtige: Wir schicken Ihnen die Putzfrau oder Haushaltshilfe, die zu Ihnen passt. Ihr Haushalt wird laufend von derselben Putzkraft betreut. Und bei Bedarf wechseln wir gegen jemanden, der Ihre Erwartungen besser erfüllt.
  • Leistung ohne Unterbrechung: Bei Abwesenheit unserer Mitarbeiter wegen Urlaub oder Krankheit, stellen wir Ihnen eine Vertretung, die wir zuvor in die Besonderheiten Ihres Haushaltes einweisen.
  • Nur die Besten: Wir wählen unsere Putzfrauen und Haushaltshilfen sorgfältig aus, arbeiten sie gut ein und sind laufend zu Qualitätsfragen im Gespräch mit ihnen.
  • Ohne Anfahrtskosten für Sie durch Berlin: Grundsätzlich sind die Anfahrtskosten im Preis enthalten (vorbehaltlich einer individuellen Prüfung in Berliner Randlagen und bei Spezialeinsätzen).
  • Seien Sie sicher: Alle unsere Mitarbeiter sind haftpflichtversichert und verfügen über ein einwandfreies polizeiliches Führungszeugnis.
  • Für unsere Mitarbeiter: Unsere Putzkräfte sind fest bei uns angestellt, sozialversichert und werden fair bezahlt. Zudem erhalten sie Lohnfortzahlung im Krankheitsfall, während des Urlaubs und für Feiertage.
  • Berlin: Wir sind ausschließlich in Berlin und Umland tätig. Profitieren Sie von unserer Kenntnis der Berliner Kieze und Ihrer Besonderheiten.

Putzfrau Haushaltshilfe Berlin Handtuch

Medienschau zum Thema Putzfrau und Haushaltshilfe

In dem Buch „Was lässt Ehen heute (noch) gelingen?“ wird auch angesprochen, wie viel Entspannung die Beschäftigung einer Putzfrau oder Haushaltshilfe im Alltag bringen kann:

Die Lösung, mit der die Spannung reduziert und ein dauerhafter ehelicher Konflikt vermieden werden konnte, bestand nun für die Wisnewskis vor einigen Jahren darin, eine Haushaltshilfe zu engagieren, die einmal in der Woche kommt und „so dat Grobe macht“ … . Für Margarete bedeutet die Haushaltshilfe eine deutliche Entlastung: „dat is en Geschenk des Himmels“… .

Auch Petra und Walter Jonas streben an, eine Putzfrau zu engagieren, um dadurch mehr freie Zeit zu gewinnen. Die fast volle Berufstätigkeit der beiden Ehepartner und die beiden Kinder im Alter von fünf und acht Jahren erfordern eine stramme Organisation in Haushalt und Erziehung.

Schreiber L. (2003) Was lässt Ehen heute (noch) gelingen? — Die Ergebnisse der empirischen Studie.
VS Verlag für Sozialwissenschaften, SpringerLink

Für die ältere Generation kann eine Putzfrau oder Haushaltshilfe den Erhalt der Selbständigkeit bedeuten, was auch Interviews in „Vielfalt des Alters: 20 Porträts einer Generation“ gezeigt haben:

Allerdings möchte Frau O. ihre Kinder nicht zu sehr in Anspruch nehmen: „Meine Kinder waren gegen eine Haushaltshilfe. Sie wollten das selbst im Wechsel machen. Aber ich möchte ihnen nicht zur Last fallen. Sie haben so viel mit ihrer Arbeit und ihren Familien zu tun, und da habe ich eben so entschieden. Mir ist nämlich meine Selbstständigkeit, auch bei den meisten Entscheidungen, sehr wichtig.“

Auch vor der Zukunft hat sie nicht allzu viel Angst. Und wenn es ihr schlechter ginge, wüsste sie genau, was zu tun wäre: „Also, wenn ich merke, dass ich nicht mehr kann, müssen wir einen Gärtner haben, Essen auf Rädern und eine Putzfrau. Ich habe keine Lust, in ein Altersheim zu gehen.

Generali Deutschland AG (2017) Vielfalt des Alters: 20 Porträts einer Generation. In: Generali Deutschland AG (eds) Generali Altersstudie 2017. Springer, Berlin, Heidelberg, SpringerLink

Im Blog von Helpling wurde eine Forsa-Studie zum Putzmarkt veröffentlicht:

  • Fast die Hälfte der Deutschen (48%) kann sich vorstellen, eine Reinigungskraft zu beschäftigen.
  • 85 Prozent der Deutschen, die eine Haushaltshilfe beschäftigen, sind der Ansicht, dass der Beruf der Reinigungskraft ein höheres Ansehen verdient hat.
  • Sechs von zehn Befragten (61%), die eine Reinigungskraft beschäftigen, nehmen sie einmal pro Woche oder häufiger in Anspruch.
  • 70 Prozent der Haushalte, die eine Reinigungskraft beschäftigen, bevorzugen eine weibliche Person. Der ausschlaggebendste Grund: Wer eine weibliche Putzhilfe vorzieht, fühlt sich bei ihr sicherer (56%).
  • Und noch weitere interessante Erkenntnisse.